HORRIDO hieß es am ersten Oktoberwochenende! Der Reiterverein Haarbrück hält die alte Tradition aufrecht und somit luden er und die amtierende Fuchsfee Lena Stromberg zur Fuchsjagd ein.

Traktoren mit Stroh und Planen standen für die zahlreichen Zuschauer bereit und 12 flotte Jagdhornbläser sorgten für echte Jagdstimmung. Aufgrund von Krankheit und sicherlich abschreckenden Wetter fanden sich in diesem Jahr weniger Pferde ein als üblich. Diese gaben aber alles und hatten sichtlich Spaß. In der Halbzeit auf der Schweinewiese konnten sich die Zuschauer die Beine vertreten und ließen sich die geschmierten Brote schmecken.

Nach der zweiten Halbzeit wurde es schließlich ernst: Der neue Fuchs wurde ausgeritten. Bei einem spannenden Streckenrennen wurden die Augen groß und es konnte die neue Fuchsfee Luise Melms aus Holzminden gekürt werden. Wir gratulieren herzlich!

Trotz des kalten und regnerischen Wetters war die Fuchsjagd auch in diesem Jahr ein tolles Event! Teilnehmer Stefan Otto meinte: „Ich war zum ersten Mal mit meinen Kindern dabei. Das war richtig gut und wir sind im nächsten Jahr auf jeden Fall wieder mit von der Partie! Für die Kinder und auch für mich ein richtig schönes Erlebnis!“

Der Reiterverein bedankt sich bei allen Teilnehmern, den Traktorfahrern und allen Landwirten, die ihre Felder zur Verfügung gestellt haben. Bis zum nächsten Mal – HORRIDO!