Der SV Haarbrück/Jakobsberg wurde 1966 gegründet und blickt in diesem Jahr auf seine 50-jährige Vereinsgeschichte zurück. Dieser runde Geburtstag wird auf dem Sport- und Jubiläumsfest vom 10. bis 11.09.2016 auf dem Sportplatz gebührend gefeiert.
50 blau-weiße Jahre bieten einige Geschichten und Anekdoten, die die zahlreichen Mitglieder, aktuelle und ehemalige Spieler und Freunde des Vereins miteinander teilen. Der SV Haarbrück/Jakobsberg ist lebendiger Bestandteil der beiden Bergdörfer und hat mehr zu bieten, als den sonntäglichen Besuch auf dem Fußballplatz. Zahlreiche Veranstaltungen wie z. B. die Karnevalsparty oder das mittlerweile traditionelle Oktoberfest beleben das Dorfleben und laden regelmäßig zahlreiche Besucher auch aus den umliegenden Ortschaften in die Höhendörfer ein.
Anfang der 60er Jahre keimte Euphorie für die Sportart Fußball auf, zumal die Lehrer Nottscheid und Schlieker begeisterte Fußballanhänger waren und versuchten die Jugend vom Sportunterricht her für diesen Sport zu begeistern. Vier Jahre dauerte es nach der ursprünglichen Gründung, bis sich die Eintracht 66 Haarbrück mit dem SV Jakobsberg zusammenschloss und so der heutige SV Eintracht Haarbrück-Jakobsberg entstand. Die größte Rolle im Sportverein spielte immer der Fußball.
Die meisten Jahre wurde dieser in der dritten Kreisklasse gespielt. Viermal schafften die Kicker aus den beiden Höhendörfern allerdings den Aufstieg in die B-Liga, zuletzt nach der Saison 2002/2003. Momentan findet sich die Seniorenmannschaft jedoch in der dritten Kreisklasse wieder.
Nach einigen Jahren ohne Jugendmannschaften bzw. mit Jugendmannschaften in den jüngeren Jahrgängen stellen die Haarbrücker und Jakobsberger seit 2 Jahren wieder eine eigene A-Jugend.
Zum Jubiläum hat der Vereinsvorstand ein sportliches Festprogramm auf die Beine gestellt.
Der Feiertag startet am Samstag um 14 Uhr mit einem Kleinfeldturnier der Vereine der beiden Dörfer. Nach anschließender Siegerehrung ruht der Ball und es folgt die „Blau-Weiße-Partynacht“ auf dem Sportgelände. Der Sonntag, 11.09., beginnt um 10 Uhr mit dem erstmaligen Sportlerfrühstück und anschließendem Frühschoppen in Begleitung der Trendelburger Musikanten. An beiden Tagen ist für das leibliche Wohl bestens gesorgt.

Für das Sportlerfrühstück können ab sofort Frühstückskarten bei der Bäckerei Pollmann und der Fleischerei Bobbert erworben werden! (6,00 € pro Person)

Seniorenmannschaft 1985 vor dem frisch errichten Sportheim:

Senioren-Juli-1985

(hvl: Peter Klare, Rudi Dewenter, Josef Hartmann, Detlev Unger, Elmar Besse, Norbert Thewes, Andreas Otto – vvl: Klaus-Peter Kerkau, Stefan Baudis, Hans-Bernd Hartmann, Wilhelm Reitemeyer, Thomas Vössing, Wilfried Bobbert, Elmar Todt)