Kategorie: SV Haarbrück-Jakobsberg (Seite 1 von 34)

Der SV Haarbrück-Jakobsberg läd zum Oktoberfest am 14.10.2017

Jahreshauptversammlung des SV Haarbrück/Jakobsberg am 25.11.2016

2016-einladung-sv-hj

Der SV Haarbrück/Jakobsberg sagt D A N K E !

danke-svhj

Spielplan Dorfpokal

Die Gruppen für das Dorpokalturnier sind eingeteilt. Das Turnier startet um 14:00 Uhr. Der Spielplan ist diesem Beitrag im pdf-Format beigefügt. Nach Abschluss der Vorrunde gibt es vor den Halbfinalspielen ein Einlagespiel zwischen den Hofstaatdamen und dem Vorstand des Sportvereins. Das Spiel um den dritten Platz wird im 9-Meter-Schießen entschieden.

Der Sportverein wünscht allen aktiven Teilnehmern einen fairen Turnierverlauf sowie allen Beteiligten viel Spaß beim Jubiläumsfest.

Gruppe A:
Rot-Weiß Jakobsberg I
Astralkörper
Langenthal
Schützen Haarbrück

Gruppe B:
Rot-Weiß Jakobsberg II
KLJB
Hofstaat
Die Zugereisten

2016 Spielplan Dorfpokal

Vorbericht 50 Jahre SV: Lehrer erwecken den Fußball im Dorf!

Der SV Haarbrück/Jakobsberg wurde 1966 gegründet und blickt in diesem Jahr auf seine 50-jährige Vereinsgeschichte zurück. Dieser runde Geburtstag wird auf dem Sport- und Jubiläumsfest vom 10. bis 11.09.2016 auf dem Sportplatz gebührend gefeiert.
50 blau-weiße Jahre bieten einige Geschichten und Anekdoten, die die zahlreichen Mitglieder, aktuelle und ehemalige Spieler und Freunde des Vereins miteinander teilen. Der SV Haarbrück/Jakobsberg ist lebendiger Bestandteil der beiden Bergdörfer und hat mehr zu bieten, als den sonntäglichen Besuch auf dem Fußballplatz. Zahlreiche Veranstaltungen wie z. B. die Karnevalsparty oder das mittlerweile traditionelle Oktoberfest beleben das Dorfleben und laden regelmäßig zahlreiche Besucher auch aus den umliegenden Ortschaften in die Höhendörfer ein.
Anfang der 60er Jahre keimte Euphorie für die Sportart Fußball auf, zumal die Lehrer Nottscheid und Schlieker begeisterte Fußballanhänger waren und versuchten die Jugend vom Sportunterricht her für diesen Sport zu begeistern. Vier Jahre dauerte es nach der ursprünglichen Gründung, bis sich die Eintracht 66 Haarbrück mit dem SV Jakobsberg zusammenschloss und so der heutige SV Eintracht Haarbrück-Jakobsberg entstand. Die größte Rolle im Sportverein spielte immer der Fußball.
Die meisten Jahre wurde dieser in der dritten Kreisklasse gespielt. Viermal schafften die Kicker aus den beiden Höhendörfern allerdings den Aufstieg in die B-Liga, zuletzt nach der Saison 2002/2003. Momentan findet sich die Seniorenmannschaft jedoch in der dritten Kreisklasse wieder.
Nach einigen Jahren ohne Jugendmannschaften bzw. mit Jugendmannschaften in den jüngeren Jahrgängen stellen die Haarbrücker und Jakobsberger seit 2 Jahren wieder eine eigene A-Jugend.
Zum Jubiläum hat der Vereinsvorstand ein sportliches Festprogramm auf die Beine gestellt.
Der Feiertag startet am Samstag um 14 Uhr mit einem Kleinfeldturnier der Vereine der beiden Dörfer. Nach anschließender Siegerehrung ruht der Ball und es folgt die „Blau-Weiße-Partynacht“ auf dem Sportgelände. Der Sonntag, 11.09., beginnt um 10 Uhr mit dem erstmaligen Sportlerfrühstück und anschließendem Frühschoppen in Begleitung der Trendelburger Musikanten. An beiden Tagen ist für das leibliche Wohl bestens gesorgt.

Für das Sportlerfrühstück können ab sofort Frühstückskarten bei der Bäckerei Pollmann und der Fleischerei Bobbert erworben werden! (6,00 € pro Person)

Seniorenmannschaft 1985 vor dem frisch errichten Sportheim:

Senioren-Juli-1985

(hvl: Peter Klare, Rudi Dewenter, Josef Hartmann, Detlev Unger, Elmar Besse, Norbert Thewes, Andreas Otto – vvl: Klaus-Peter Kerkau, Stefan Baudis, Hans-Bernd Hartmann, Wilhelm Reitemeyer, Thomas Vössing, Wilfried Bobbert, Elmar Todt)

 

André Stromberg übernimmt die Eintracht!

Nachdem sich der SV Haarbrück/Jakobsberg von Kevin von Scheidt als Trainer getrennt hat, gab es eine intensive Suche nach einem Nachfolger.
Es wurde zu insgesamt 15 Kandidaten ernsthaft Kontakt aufgenommen und viele persönliche Gespräche geführt. Das Feedback war unterschiedlich. Einige der potentiellen Trainer haben sofort eine Absage erteilt bzw. mitgeteilt, dass ein Engagement für sie nicht in Frage kommt. Dabei gab es bei den einzelnen Personen unterschiedliche Beweggründe. Zum einen basierten die Absagen auf der sportlichen Situation des SV H/J oder waren privater Natur. Alle Begründungen wurden anschaulich und verständlich dargestellt und wurden vom SV H/J akzeptiert. Ich mache an dieser Stelle deutlich, das alle Gespräche in einem angenehmen Rahmen stattgefunden haben, jedoch viel Kraft und Muße gekostet haben.  
Mit insgesamt 4 Kandidaten wurden die Gespräche intensiviert und alle 4 Personen konnten sich ein Engagement beim SV Haabrück/Jakobsberg vorstellen. Leider kam eine Zusammenarbeit mit diesen 4 Personen, mit denen sich der Verein ebenfalls eine Zusammenarbeit gut hätte vorstellen können, aus unterschiedlichen Gründen nicht zu Stande. Bei einem Kandidaten war schlicht weg die Entfernung ausschlaggebend und der damit verbundene Aufwand zu groß. Bei dem zweiten und dritten Kandidaten erfolgte die Zusage für einen anderen Verein, welcher die bessere sportliche (auch finanzielle???) Perspektive bieten konnte. Mit dem vierten Kandidaten waren die Gespräche weit fortgeschritten und sich einig, allerdings waren die finanziellen Vorstellungen beider Seiten weit auseinander. Die finanziellen Vorstellungen sprengten den Rahmen des SV H/J, welcher sich an dieser Stelle enorm gestreckt hat.
Am vergangen Montag konnte der Verein André Stromberg als Trainer gewinnen. André war bereits nach Ende der „Ära Kevin von Scheidt“ einer der ersten Kandidaten und war während der Suche bis zum Abschluss immer wieder ein Thema und ist keinesfalls die Lösung #5. Von seinem beabsichtigten Wechsel, den er unmittelbar nach dem letzten Saisonspiel bekannt gab, konnte man ihn umstimmen und als André als Trainer gewinnen.
Der Verein steht voll und ganz hinter André und gibt ihm die Möglichkeit bereits in jungen Jahren als Trainer Fuß zu fassen und Erfahrungen in diesem Metier zu sammeln. Seine beruflichen Kenntnisse als Physiotherapeut kann er problemlos einbringen. Zudem hat Andé auch während der letzten Saison oftmals das Training geleitet und anschließend aus Kreisen der Mannschaft immer ein positives Feedback erhalten.

Der SV Haarbrück/Jakobsberg freut sich auf die Zusammenarbeit mit André und wünscht ihm viel Erfolg.

Die Eintracht gratuliert dem König….

Wir haben einen König!!!
Tobias Kösters konnte sich in einem spannenden Königschießen die Königswürde sichern. Zu seiner Königin erwählte er seine Freundin Anna Sievers.

Der SV Haarbrück/Jakobsberg gratuliert dem Königspaar!
Anbei ein Foto mit (noch nicht vollständigen) Hofstaat.

DSC01190

15.11.2015 Generalabsage

Das Meisterschaftsspiel gegen die SG Nörde/Ossendorf ist dem Wetter zum Opfer gefallen. Auf Fußballkreisebene gab es eine Generalabsage. Das Spiel wird vermutlich im kommenden Frühjahr nachgeholt. Inwieweit unsere Spiele am 27.11. gegen die SG Desenberg II und am 06.12. gegen den SV Drenke II noch ausgetragen werden könnnen, bezweilfele ich an dieser Stelle stark. Die Wetterprognose für die nächsten Tage sowie meine Erfahrung aus der Vergangenheit lässt darauf schließen, dass das Fußballjahr 2015 bald beendet wird.

An dieser Stelle möchte ich noch kurz erwähnen, dass sich der SV Drenke und der SV H/J darüber einig waren, dass das ausgefallene Meisterschaftsspiel am 03.04.2016 nachgeholt werden sollte, da beide Mannschaften an diesem Tag aufgrund der Spieltagskonstellation und dem Rückzug von Mannschaften spielfrei haben. Leider hat der Staffelleiter diesen Wunsch nicht entsprochen und das Spiel vom 21.11. auf dem 06.12. verlegt. Eine plausible Begründung blieb aus.
Eigentlich ist das nicht groß nennenswert, aber dennoch möchte ich es öffentlich machen, da vor der Saison großer Wert darauf gelegt wird und es beim Staffeltag noch einmal ausdrücklich erwähnt wurde, den Wünschen der kleinen Vereine bei der Spieltagsgestaltung zu entsprechen.

08.11.2015 SV H/J – VfR Borgentreich III 4:0

Tore: Kevin von Scheidt (2), Mike Gaußmann, Frederik Müller

Tobias Eichmann – Boris Garding, Maximilian Rammenstein, Marcel Stromberg, Mike Gaußmann, Frederik Müller, Marco Hartmann, Michel van Maris, Tobias Kösters, Pascal Assauer, Kevin von Scheidt

eingewechselt wurden: Antonius Weber, David Hoga und Steffen Rolff

11.10.2015 SG Dössel/Lütgeneder II – SV H/J 1:1

Tor: Tobias Kösters

Tobias Eichmann – Tobias Disse, Boris Garding, Maximilian Rammenstein, Marcel Stromberg, Patrick Otte, Frederik Müller, Antonius Weber, Elmar Besse, Tobias Kösters, Pascal Assauer

eingewechselt wurden: Marco Hartmann und André Stromberg

Seite 1 von 34

(c) haarbrueck.com / Impressum