Kategorie: Aktuelles (Page 2 of 5)

Der SV Haarbrück-Jakobsberg läd zum Oktoberfest am 14.10.2017

Wanderungen in und um Haarbrück

Haarbrück als die höchstgelegene Ortschaft im Kreis Höxter kann mit einzigarten Aussichten aufwarten.

Bei klarem Wetter kann man in nordöstlicher Richtung bis zum Brocken schauen. in südwestlicher Richtung ist der Kahle Asten im Sauerland zu sehen. Da die Anzahl der Berge im Sauerland gegenüber dem Harz höher ist, hat man es hier etwas schwerer den Kahle Asten zu erkennen. Der Brocken mit seiner Kuppelförmigen Spitze ist leicht auszumachen.

Doch egal von welchem Punkt man in welche Richtung schaut, die fantastischen Landschaften werden einen nicht mehr loslassen.

Die Vereinsgemeinschaft Haarbrück e.V. arbeitet zur Zeit weitere Wanderwege aus. Diese werden mit Hinweisschildern ausgewiesen. Weiter sind Schautafeln mit aktuellen Wanderkarten angedacht.

Heute die ersten Bilder vom Weg Kornhaus-Cafe über Klüsserath-Platz zum Rotsberg und über die Drift nach Haarbrück.

Zu gegebener Zeit werden wir weitere Informationen bekannt geben.

Die Haarbrücker Messdiener on tour

An der Messdienerfahrt im letzten Jahr konnten die Haarbrücker Messdiener leider nicht teilnehmen, da an dem Tag ihr traditionelles Schützenfest im Ort gefeiert wurde – welches auch nur alle 3 Jahre stattfindet und alle Kinder natürlich mitfeiern wollten. Also lud Pastor Massolle die Haarbrücker Messdiener zu einem Bowling-Nachmittag in Höxter ein. Es wurde endlich ein Termin gefunden, wo auch tatsächlich alle 10 Messdiener teilnehmen konnten. Jung und Älter hatten viel Spaß bei diesem Event und konnten ihr Können unter Beweis stellen.

Ein herzliches Dankeschön an Herrn Pastor Massolle für den schönen Nachmittag!

Und es war wieder klasse

Der Karneval in Haarbrück war, ist und wird es immer bleiben:  Ein Highlight unter den vielen Veranstaltungen im Höhendorf.

Wieder einmal nahmen viele Fußgruppen und große Wagen am Umzug, der wie immer Sonntags um 14:14 Uhr vor der Haarbrücker Bürgerhalle startet, teil. Kamelle wurde rechlich geschmissen. Eine begeisterte Zuschauermenge entlang der Straßen  freute sich mit den Zugteilnehmern und dem Prinzenpaar.

Bilder folgen noch.

Und es geht schon wieder los… Haarbrück feiert seinen Karneval

Am Sonntag, den 26. Februar 2017 startet um 14:03 Uhr wieder der große Karnevalsumzug in Haarbrück.

Die Kolpingsfamilie Haarbrück veranstalltet seit 40 Jahren diese Traditionsveranstalltung am Karnevals-Sonntag. In diesem Jahr übernimmt die Bewirtung wieder einmal der Sportverein SV Eintracht Haarbrück-Jakobsberg.

Direkt nach dem Umzug mit vielen Motivwagen und Fußgruppen findet der Karnevalsball in der Haarbrücker Bürgerhalle statt.

Die Kolpingsfamilie und der SV Eintracht Haarbrück-Jakobsberg freuen sich auf ihren Besuch.

Hellau und Allaf allen Narinnen und Narren.

Große Spendenbereitschaft in Haarbrück

-16- Sternsinger wurden nach einem gemeinsamen Frühstück mit einer Andacht von Frau Gisela Fritsche ausgesandt, um den Segen Gottes in Haarbrücks Häuser zu bringen.

Viele Türen wurden für die fünf Sternsinger-Gruppen geöffnet. Sie sammelten insgesamt die stolze Summe in Höhe von: 1.103,22 € für die Dreikönigs-Aktion: „Gemeinsam für Gottes Schöpfung – in Kenia und weltweit“ .

Allen Bewohnern sei für den netten Empfang und ihre Spenden herzlich gedankt! Und ein großes Dankeschön geht natürlich an die Sternsinger für ihren Einsatz , sie zogen nämlich bei eisiger Kälte und Schnee durch die Straßen im höchsten Dorf im Kreis Höxter.

 

Abends lud Pastor Lücking alle Sternsinger in die Abendmesse ein, um die Aktion gemeinsam abzuschließen.

Bis zum nächsten Jahr!

Sternsinger-Namen:

Jona Meinke, Miriam Otto, Lilly Rasche, Klara Lotze, Chantal Vieth, Katharina Watermeyer, Florian Vössing, Jannik Jost, Tim Stromberg, Nico Rasche, Constantin Meyer, Niklas Holländer, Kai Bobbert, Fabian Bobbert, Jens Bobbert, Julian Bobbert

Weihnachten in Haarbrück

Nachdem Heilig Abend die Christmette in Haarbrück gefeiert wurde, fand am 2. Weihnachtstag der Weihnachtsgottesdienst in der festlich geschmückten Kirche statt.

Der Haarbrücker Flötenchor stimmte vor der Messe mit den allseits bekannten Weihnachtsliedern ein.

Nach der Messe lud Pfarrer Schäffer alle Kinder vor die Krippe zur Kindersegnung ein. Jedes einzelne Kind wurde mit dem eigenen Namen gesegnet. Dieses war ein sehr persönlicher Segen.

Die Kirche sieht wie immer sehr festlich und weihnachtlich aus. Doch wie ist das möglich? Wer sorgt dafür, dass in unserer Pfarrkirche Weihnachten ist? Wir haben keinen eigenen Kirchenvorstand oder Pfarrgemeinderat mehr, die früher Hand anlegten.

Auch in diesem Jahr hat unsere Kirchenküsterin Luzie Beine ihren großen Teil dazu beigetragen und die Fäden in der Hand!

Aber jedes Jahr vor Weihnachten treffen sich eine kleine Gruppe ehrenamtlicher Männer und halten die alte Tradition hoch! Die großen Weihnachtsbäume werden gespendet, die Krippe aus dem Keller geholt und liebevoll aufgebaut, die Kerzen mit großer Genauigkeit gesteckt und vieles mehr!

Ein herzliches Dankeschön an Luzie Beine mit ihrem Team im Hintergrund, ohne die es kein Weihnachten in unserer Kirche geben würde! Es ist keine Selbstverständlichkeit und wir hoffen, die „Heinzelmännchen“ kommen jedes Jahr wieder!

 

Herrliche Winterwanderung des SV-Haarbrück-Jakobsberg

Am Samstag, den 17.Dezember 2016 hat sie wieder stattgefunden, die traditionelle Winterwanderung der „Alte Herren Abteilung“ des SV Haarbrück-Jakobsberg.

Pünktlich wie seit 30 Jahren traf man sich um 14:00 Uhr auf der Drehscheibe. Die 28 Teilnehmer gingen über den Koppelweg Richtung Dalhausen. Nachdem man das Gaffental erreicht hatte, bog man Richtung Haarbrück wieder ab, um nach kurzer Zeit an Helmut´s Hütte vorbei Richtung Klus zu gehen. Doch auch diese Richtung wurde nicht lange beibehalten. Wieder bog man ab, um in´s Hessiche zu gelangen. Es ging an den sieben Hügel vorbei zu Schweinewiese.

Hier wurde die Wandertruppe von Josef Winter, einen der beiden Organisatoren der Wanderung, zu einem kleinen Zwischenstopp mit Essen und Getränken erwartet.

Nach dieser kurzen Pause ging es durch´s Hessische nach Langenthal zum Gasthof Koch.

Bei dem gemütlichen Beisammensein wurden viele herrliche Gespräche geführt.

Der Sportverein hatte ein großes Fass Bier auflegen lassen, so dass es an nichts mangelte.

Doch auch das Essen und Trinken durfte nicht vernachlässigt werden. Familie Koch hat einen phantastischen Krustenbraten und die dazu gehöhrigen Beilagen gezaubert.

Die Wandertruppe war sich einig und freut sich schon auf 2017 zur nächsten Winterwanderung kurz vor Weihnachten.

Stimmungsvoller Adventsnachmittag der CDU-Ortsunion

Die CDU-Ortsunion hatte am 3. Adventssonntag alle Ü-60-jährigen Haarbrücker mit ihren Partnern eingeladen.

Viele Gäste folgten der Einladung und erlebten einen gemütlichen Adventsnachmittag mit selbstgebackenen Kuchen und geschmierten Schnittchen in der festlich geschmückten Bürgerhalle.

Ortsvorsteher Hans–Georg Sander begrüßte alle herzlich und Bürgermeister Hubertus Grimm ließ es sich nicht nehmen, trotz Sternenmarkt in Beverungen nach Haarbrück zu kommen. Der Bundestagsabgeordnete Christian Haase mit seiner Frau  hatte ein schönes Gedicht mitgebracht. Der CDU-Landtagskandidat Matthias Göken mit seiner Frau stellte sich persönlich vor und wies auf brisante Themen der Landespolitik hin. Der Landtagsabgeordnete der CDU Hubertus Fehring-ebenfalls mit Frau- ist schon altbekannt und kommt immer sehr gern und schon seit vielen Jahren zu dieser und anderen Veranstaltungen nach Haarbrück.

Die Haarbrücker Flötengruppe sorgte gekonnt für weihnachtliche Stimmung und prüfte die Textsicherheit aller.

Eine absolute Premiere durften alle Gäste miterleben: Die Mini-Kolping-Garde führte erstmalig ihren Tanz auf und bezauberte mit ihrer Darbietung und schönen Kostümen.

Zum Ende waren sich alle einig: Die Mühen haben sich gelohnt, es war ein schöner Nachmittag für alle Anwesenden!

Der Nikolaus hat Haarbrück besucht

Am Geburtstag des Nikolauses hat dieser mit seinem treuen Gefährten Knecht Rubrecht die höchstgelegene  Ortschaft des Kreises Höxter, das Höhendorf Haarbrück, besucht.

Da in diesem Jahr mal wieder Schneemangel herrscht, hat sich der Nikolaus etwas besonderes ausgedacht. In diesem Jahr sind er und sein Gefährte mit ihren Motorädern nach Haarbrück gekommen.

Die Haarbrücker Kinder bereiteten dem Nikolaus und seinem Gefährten einen herzlichen Empfang. Die Schützenbruderschaft St. Bartholomäus Haarbrück hat für das Drumherum gesorgt. Die Flötengruppe der Haarbrücker Kinder sorgte für die musikalische Untermahlung der gelungenen Veranstaltung.

Nachdem der Nikolaus sich davon überzeugen konnte, dass die Haarbrücker Kinder folgsam und eigentlich sehr nett sind, mussten der Feldwebel und der Oberzahlmeister der Schützenbruderschaft dem Nikolaus und dem Knecht Rubrecht Rede und Antwort stehen. Beide gelobten für das nächste Jahr Besserung. So blieb die Rute des Knecht Rubrecht an diesem Abend ohne Arbeit. Der Nikolaus und sein Gefährte zogen nach 2 Stunden weiter um noch andere Ortschaften zu besuchen.

In gemütlicher Runde bei heißen, kalten Getränken und Wurst im Brötchen wurden anschließend noch gute Gespräche geführt und manches Erlebnis mit dem Nikolaus aus Kindertagen vorgetragen.

 

 

 

(c) haarbrueck.com / Impressum / Datenschutzrechtliche Hinweise